Spielregeln

Kein Spiel ohne Regeln. Auch das Trail Game braucht Grundsätze. Mit ihrer Hilfe fördern wir das friedliche Miteinander im Wald und zeigen unseren Respekt gegenüber Menschen, Tieren und der Natur.

Die Spielregeln sind das Ergebnis des Austauschs mit Behörden, verschiedenen Interessengruppen und unseren Mitgliedern. Sie sind ein Arbeitsstand, der sich weiterentwickeln kann. Schreibt uns, wenn ihr ein wichtiges Anliegen habt, das eurer Meinung nach unbedingt Teil der Spielregeln werden muss.

Liebe Mountainbiker:innen,

diese Spielregeln für ein gutes Miteinander im Wald stehen für Respekt, Toleranz und gegenseitige Rücksichtnahme. Sie zählen zu den Grundsätzen des Trails of Hall e. V. Unsere Ziele sind das naturverbundene Mountainbiken und die Förderung der Gemeinschaft aller Waldnutzer:innen. 

Beachte bei jeder Tour, unabhängig davon, wo du unterwegs bist: Dein Handeln beeinflusst die Meinungen über unseren Sport und den Verein. Halte dich deshalb an die Spielregeln.

Nimm Rücksicht auf andere und begegne ihnen respektvoll.  

Unabhängig davon, wen du im Wald triffst, begegne anderen mit Respekt. Langsamere und schwächere Wege- und Trailnutzer:innen haben stets Vorrang.
Deshalb … 

  • mache dich frühzeitig bemerkbar,
  • grüße freundlich und komme bestenfalls in einen netten Austausch,
  • überhole nur, wenn genügend Platz vorhanden ist und du auf dem Weg bleiben kannst, 
  • fahre nicht dicht auf langsamere Fahrer:innen auf,
  • bleibe nicht unnötig auf dem Trail stehen,
  • fahre langsam und umsichtig auf Wegen, auf denen andere Waldnutzer:innen unterwegs sind.

Achte auf die Natur und handle umweltbewusst.  

Der Erhalt der Natur ist wichtig und ein bedeutsamer Teil der Faszination für unseren Sport. Nimm Rücksicht auf Tiere und Pflanzen und passe deine Fahrweise an deren Bedürfnisse an. Daher …  

  • bike nicht eine Stunde vor bis eine Stunde nach der Dämmerung,
  • sind Wildschutzzonen tabu,
  • hinterlasse keinen Müll und nimm bestenfalls den Müll mit, den du siehst, 
  • vermeide das Blockieren der Räder beim Bremsen, 
  • bleib auf dem Trail, kürze nicht ab – auch nicht, um Pfützen zu umfahren. 

Respektiere die Trailbuilder:innen und die ausgehandelten Bedingungen.  

Für unsere Trails haben wir viel Schweiß und Zeit aufgebracht. Zahlreiche Behörden, Verbände und andere Personen verlassen sich auf uns. Deshalb …  

  • beachte die offiziellen Beschilderungen von uns und anderen Waldnutzer:innen auf den Trails und im Wald,
  • fahre nur auf Wegen und Trails, die für Biker:innen zugelassen sind, 
  • baue keine illegalen Trails, 
  • baue die Trails nicht um, 
  • meide die Trails bei starker Nässe. 

Kenne deine Grenzen und schütze Dich.  

Sicherheit steht immer an oberster Stelle, daher ist es wichtig dass du deine eigenen Grenzen kennst und Schutzausrüstung trägst. Unfälle können negative Folgen für andere und unsere Ziele haben. Darum … 

  • besteht Helmpflicht, 
  • empfehlen wir weitere Schutzausrüstung,
  • fahre in deiner Komfortzone, 
  • fahre auf Sicht, also deiner und der Reaktionszeit anderer entsprechend,
  • versuche den Trail so schnell wie möglich wieder freizumachen, wenn du stürzt.

Handle im Notfall bedacht. 

Wenn du zu einem Unfall gelangst, ist es wichtig, stets Hilfe zu leisten. Deshalb gilt in Notfallsituationen …

  1. sperre den Trail und mache auf die Unfallstelle aufmerksam, 
  2. setze, wenn nötig, einen Notruf ab (112), 
  3. leiste erste Hilfe, 
  4. bleibe am Unfallort bis das Rettungsteam da ist,  
  5. melde den Unfall bei Trails of Hall e. V.: kontakt@trailsofhall.de.    

Gemeinsam für ein gutes Miteinander.

wir unterstützen die Kampagne

#LoveTrailsRespectRules

Spielregeln als PDF zum Mitnehmen.